Willkommen beim Volleyball Team aus Braunau.
"Volleyball - einfach lässig!"

Illmitz 2017 - Ein absoluter (UN)Glücksfall !

Da in Podersdorf die Plätze für das geplante Trainingslager 2017 belegt waren müsste das VfB Team zwangsläufig nach Illmitz ausweichen.

  • TL17_8.gif
  • TL17_6.gif
  • TL17_5.gif
  • TL17_4.gif
  • TL17_3.gif
  • TL17_2.gif
  • TL17_1.gif
.


Ein absoluter Glücksgriff wie sich herausstellen sollte.

 

München 2017.

Die wahrscheinlich beste Leistung seit 2005 reicht "nur" für den 57. Gesamtrang.

Zwei Tage - 16. Spiele, 96 Mannschaften, eine gemeinsames Abendessen und der Bierautomat. Das sind die Eckpunkte des Wochenendes in München.
Die Stimmung war (fast immer) perfekt und das Sportliche sehr strapaziös, vorallem am zweiten Tag ;-)
 
Am Ende stand der 57. Rang für die Sportfreunde fest und der lange Rückzug wurde in gewohnter Manier angetreten.

 

 

 

Aufstieg !

Nach einer ausgezeichneten Saison folgt nun der Aufstieg in die 1.Liga.

Der VfB Braunau, alias „Schlechtschmetterfront“, ist in der kommenden Saison erstklassig.

Nachdem in einer kräfteraubenden Hallensaison der zweite Platz in der 2. Liga erkämpft wurde, durften die Sportfreunde zu einem Endscheidungsspiel über den möglichen Aufstieg beim Vorletzten der 1. Liga antreten.

Der erste Satz verlief schnell in die Richtung der bis in die Haarspitzen motivierten Braunauer und konnte zügig abgehackt und auf der Habenseite verbucht werden.
Anders verlief der zweite Satz. Der Vorletzte der 1. Liga zeigte das in der obersten Liga die Luft dünner ist und der Wind ein rauer sein kann.
Nach dem Satzausgleich musste also der dritte Satz über die Liga in der der VfB in der nächsten Saison aufschlägt entscheiden.
In einem Herzschlagfinale, in der die Führung ständig wechselte war es Barbara, die sich in ungeahnte Höhen hochschraubte und den Ball zum 15 zu 13 Endstand auf den Hallenboden hämmerte.

Der Aufstieg stand nun fest und die Freunde kannte keine Grenzen.
„ Ich habe immer ans Team geglaubt und bin nun nur noch glücklich“ : so der Interimstrainer Tobias spitzbübisch grinsend .
„Schweigend in den Pausen ! Jubelnd am Schluss“ brüllte Doris während sie von ihren Sportkameraden Peter, Stephan und Michael feiernd auf den Schultern durch die Halle getragen wurde.
Barbara, die dem letzten Punkt gemacht hatte, stand noch lange mit offen Mund und im Gedanken vertieft auf dem Spielfeld von den Emotionen über den überraschenden Erfolg sichtlich erschlagen.

 Schlechtschmetterfront 2016-2017


 

Fasching 2017

 

Einladung für unser Mixed Turnier 2017

Turnier 2017

 

Für mehr Info einfach oben auf den Menüpunkt "Turnier" gehen. 

 

Mo­ment­auf­nah­me

 

Heimspiel !

Im ersten Heimspiel in der noch so jungen Saison starteten Barbara, Elisabeth, Stephan, Michael, Pepi sowie Peter für den VfB.

Das erste Spiel zeigte wiedereinmal warum die Sportfreunde aus Braunau nicht als "Schnellstarter" bekannt sind. Zwischenzeitlich waren es 5 Punkte die die Gäste mehr am Konto als die Hausherren hatten. Wir schon so oft konnte der Rückstand verringert aber bis zum Schluss nicht ganz abgebaut werden..

Der Start in Satz Nummer zwei verlief erfreulicher aber die Startsechs fand trotzdem nie so richtig ins Spiel. Der Gegner wurde zudem immer besser und sicherer zu zeigt von einem Spielzug zum Nächsten immer deutlicher seine Klasse.

Am Ende stand es ziemlich schnell 17:25 und somit stand auch der verdiente Sieg der Gäste fest.



Im dritten Spiel kam es zu einem echten Braunauer Derby......

 

Spieltag #2

Der 2. Spieltag führte die sechs unerschrockenen VfB‘ler nach Triftern. Vor den Stärken der Gastgeneber war man gewarnt, den die Mannschaft hatte Freitag zuvor, unter den Augen einiger VfB‘ler, in Laab gegen die Mitbewerber aus Braunau gespielt.

Der Kader hatte sich zum Spiel in Pfarrkirchen auf 4 Positionen verändert. Im Zuspiel agierten nun Barbara und Bettina. Ebenfalls mit dabei Peter und Pepi, der überhaupt sein erstes Ligaspiel für die Sportfreunde aus Braunau absolvierte. Florian und Tobias bekamen wie in Pfarrkirchen erneut das Vertrauen des Trainers geschenkt.

Der erste Satz verlief in einer fast schon gespenstischen ruhigen Atmosphäre, obwohl er immer knapp und spannend war.
Am Ende waren es die Hausherren die den Sack mit einem Doppelpunkt zumachen konnten. Der drauf folgende Satz verlief von Beginn an in Richtung der Hoschis aus Triftern. Obwohl die Spielerinnen und Spieler nicht unversucht ließen führ der Gastgeber den dritten 2:0 Erfolg im dritten Spiel ein.

 

Service, Angabe oder doch Aufschlag ?

1. Spieltag Freizeitliga 16/17:tra 2

Die Auslosung bescherte den Volleyballfreunden am 1. Spieltag die zweite und dritte Partie in Pfarrkirchen.

Im ersten Satz in der „neuen Liga“ starteten die VfB‘ler wie seit Jahren gewohnt - schlecht.
Erst als eine Rückstand von 4 Punkten aufgebaut war begannen das Team aus Braunau, nun auch aktiv, an der Begegnung teilzunehmen. Die Halle wurde immer vertrauter und die Anfangsnervosität, die trotzt Wundertrank, spürbar gewesen war verschwand zusehends.
Es dauert aber noch bis zum 20:20 bis die Mannschaft aus Braunau den Rückstand zum ersten mal egalisieren konnte. Fast schon selbstverständlich konnte der vorhandene Schwung nicht mitgenommenen werden und der Satz ging dann noch relativ klar an die andere Mannschaft.
Satz zwei würde unter umgekehrten Vorzeichen begonnen. Ein schnell erarbeitete Vorsprung würde durch gute Serviceleistung bis zum Ende nicht mehr aus der Hand gegeben.
Somit musste Satz 3. über den ersten Sieger in der Saison 2016/2017 entscheiden.
Ein Kopf an Kopf Rennen zweier Mannschaften die sich zu jedem Zeitpunkt auf Augenhöhe befanden gipfelte in ein dramatisches Finale. Die Männer und Frauen des VfB mussten schon eine Matchball abwehren bevor die Punkte 15 und 16 den durchaus glücklichen Sieg für die Innviertler bedeuteten.

Kurz vor Mitternacht endete das dritte Spiel mit 2:0 Sätze gegen die Gastgeber.

Zwei Siege an einen Doppelspieltag hat es bis dato in der Vereinsgeschichte noch nie gegeben. Jubel

 

 Neue Wege

Nur wer sich ändert, bleibt sich selber treu“

Der VfB startete Anfang September in die nunmehr 12 Hallensaison in der Vereinsgeschichte. Da Veränderung die einzige Konstant im Leben ist, hat sich der Vorstand entschieden 2016 einen weiteren Schritt in der sportlichen Entwicklung zu gehen.

Wir haben den Innviertler Cup verlassen und uns einer Liga im bayrischen Grenzgebiet angeschlossen“ so der Günther der VfB Obmann.„ Die Aufnahme durch unsere Sportfreunde aus Deutschland war sehr herzlich und kameradschaftlich“.

Die Möglichkeit hier gegen „echt“ Freizeitmannschaften zu spielen steigert die Vorfreunde auf die kommenden Aufgaben noch mehr“, wirft Elisabeth ein.

Mit einem starken Team und jede Menge Spaß werden wir das Jahr, ganz egal wie es sportlich für uns läuft, zu einem echten VfB Jahr machen“; ist sich Tobias sicher. Er schnapt sich den Ball und geht zum Service.

 

Quattro- Mixed in Samaskirchen.

Besonders erfreulich das sich auch eine Team der Jugendgruppe mit auf den Weg Richtung Schärding gemacht hatte.Am 26.06 startete der VfB Mannschaften beim Rasenturnier in Sankt Marienkirchen mit drei Teams.

"Die Schmetterzwerge" , die Jugendmannschaft des VfB Braunau fand, perfekt eingestellt von Bettina und Gerald, sofort in das Turnier und konnten die beiden Spiele am Vormittag für sich entscheiden. Mit breiter Brust und voller Spielfreunde würden die restlichen Spiele ebenfalls sehr erfolgreich gestaltet, sodass über den ganzen Tag nur das Spiel gegen den späteren Turniersieger verloren ging.


"Rang 2. bei einem U15 Turnier mit einem Altersschnitt von knapp 12 Jahren, spricht Bände für die gute Arbeit die unsere Jugendtrainer Bettina und Gerald jede Woche bei uns leisten. Aber auch die Freunde die unsere Nachwuchshoffnungen auf und neben dem Platz verbreiten ins etwas ganz besonderes": sprach der begeisterte Obmann Günther und grinste bei der Siegerehrung seiner jungen Athletinnen und Athleten bis über beide Ohren.


Die restlichen Teams aus Braunau können ebenfalls nach einem langen anstrengenden Turniertag am Ende stolz auf das Endergebnis blicken.
Das Team um Siri, Robert, Gerald und Stephan belegten den 10. Platz von 15 gemeldeten Teams aus Österreich und Bayern.

 

Pipi Langstrumpf und die Bierraten  Piraten !

Wie auch die Jahre zuvor waren die VfB Kids und die Spielerinnen und Spieler der Erwachsenengruppe bei Faschingsumzug in Braunau dabei.

"Großer Dank gebührt allen Helferinnen und Helfern!" so der sichtlich mitgenommene Obmann.

 

Innviertlercup 2016 

Anfang Jänner starteten die Spielerinnen und Spieler des VfB Braunau in den Innviertler Volleyball Mixed Cup. Der Volleyballverein aus Braunau bestreitet in diesem Wettbewerb sieben Spiele für die sich zwölf Aktive gemeldet haben.
Wieder einmal konnte unter der Leitung von Stephan alle beiden Heimspiele und die Auswärtsbegegnungen perfekt ter­mi­ni­sie­rt und mit Leben befüllt werden.

„Alle gemeldeten Spielerinnen und Spieler werden gleichermaßen bei Heim- und Auswärtsspielen aktiv sein": so der Cup- Verantwortliche Stephan weiter. "Bei uns steht einfach das „WIR“ im Mittelpunkt und die Endplatzierung ist uns primär egal."

 

Stephan 30 !!!

 Stephan, Vorstand und ein besonders wertvolles Mitglied in der VfB Familie, feiert am 22.10 seinen 30. Geburtstag.

Wir der gesamte VfB gratulieren herzlichst und wünschen alles Gute !

 


Dritter und Fünfter in Pontigon ! 

Trotz subtropisch Hitze starteten 2. Mannschaften aus Braunau beim ausgezeichnet organisierten Rasenturnier der Funblocker - Stankt Pantaleon.
Fortuna hat mittels Los die Mannschaften zusammengewürfelt und so starten Doris, Elisabeth, Peter und Stephan als "nu schau" und Barbara, Bettina, Günther und Willi als "die Rassenquäler" bei diesem Hobby - Turnier.

Trotz über 40° den ganzen Tag lieferten sich die beiden Teams aus Braunau packende Spiele und zeigten vollen Körpereinsatz. Aus der Vorrunde stiegen beide Mannschaften als einer der drei Gruppensieger in das Ober Playoff auf.

Nach einer kurzen Pause, um der extremen Mittagshitze zu entgehen, starteten die " Rasenquäler" denkbar schlecht in die Rückrunde......