Willkommen beim Volleyball Team aus Braunau.
"Volleyball - einfach lässig!"

Winterpause !

Nach dem schmerzhaften Abstieg im Vorjahr läuft es in der zweithöchsten Spielklasse wieder besser für die Männer und Frauen vom VfB.

fb 

 

Der Anfang ist gemacht

Wer neu anfangen will, soll es sofort tun, denn eine überwundene Schwierigkeit vermeidet hundert neue.
Konfuzius

Die ersten Spiele in der Nachwuchsliga würden von den 14 aktiven Spielerinnen und Spielern erfolgreich abgeschlossen.

Aufgeteilt in zwei homogenen 7-Teams wurden an beiden Spieltage attraktiver Volleyball gezeigt und die letzten Fragezeichen ob dieser Schritt der richtige war restlos ausgemerzt.

 

 

Beachvolleyball, Oida !

Ein neues Kapitel schlug der VfB mit der Teilnahme am sommerlichen Beach Cup 2018 auf. Zwei Damen, Bettina und Elisabeth, hatten den notwendigen Mumm und Ehrgeiz sich der Herausforderung zu stellen und sich über den ganzen Sommer hinweg mit weiteren Damen Duos in der 128m² großen Sandkiste zu messen.

Nach den ersten Partien zieht der „Breakfast Club“ eine sehr positive Bilanz. „Wir haben heuer sehr fokussiert in der Vorbereitung gearbeitet um in dieser spitzen Liga mithalten zu können“: so das Duo zufrieden. „Lässig ist bis jetzt auch der Umgang unter den Teams, fair und sehr wertschätzend.“

Das sich die sympathischen Frauen auf einem guten Weg befinden kann man an der Tabelle ablesen. Hier stehen nach 4 Spielen; 3 Siege und 7 Punkte auf der Habenseite .

 
Wir sind mächtig stolz auf unsere Damen und wünschen noch eine schöne und weiterhin erfolgreiche Beachsaison

 

1.Klasse ade !

In der Schule ist man froh wenn es mit der Versetzung in die nächste Klasse klappt, beim Volleyballverein ist die Freude über den Umzug in die Zweitklassigkeit überschaubar.
Obwohl die Protagonisten nichts unversucht ließen, war der direkte Abstieg nach dem durchaus glücklichen Aufstieg im letzten Jahr nicht zu verhindern. Auch von „unglücklich“ oder „unverdient“ hört man in den Reihen der Volleyballfreunde nichts wenn sie von der aktuellen Saison erzählen. 3 Sätze und kein Sieg ist doch ein deutliches Zeichen das es im Jahr 2018 für die Königsklasse noch nicht gereicht hat.
NOCH NICHT, die Rückkehr 2019  in die 1. Liga ist auf jeden Fall das Ziel, ob es funktionieren wird; schau ma mal ;-)

  • Damen_18_030.jpg
  • Damen_18_029.jpg
  • Damen_18_028.jpg
  • Damen_18_027.jpg
  • Damen_18_026.jpg
  • Damen_18_025.jpg
  • Damen_18_024.jpg
  • Damen_18_023.jpg
  • Damen_18_022.jpg
  • Damen_18_021.jpg
  • Damen_18_020.jpg
  • Damen_18_019.jpg
  • Damen_18_018.jpg
  • Damen_18_017.jpg
  • Damen_18_016.jpg
  • Damen_18_015.jpg
  • Damen_18_014.jpg
  • Damen_18_013.jpg
  • Damen_18_012.jpg
  • Damen_18_011.jpg
  • Damen_18_010.jpg
  • Damen_18_009.jpg
  • Damen_18_008.jpg
  • Damen_18_007.jpg
  • Damen_18_006.jpg
  • Damen_18_005.jpg
  • Damen_18_004.jpg
  • Damen_18_003.jpg
  • Damen_18_002.jpg
  • Damen_18_001.jpg

 

Ein Spiel – zwei Sieger.

Anfang Februar fand ein Freundschaftsspiel der VfB Damen, Bettina, Elisabeth, Doris, Nina, Elisa, Siri und Jana, gegen die Sportfreundinnen vom ATSV statt.

Beide Mannschaften zeigten tollen Frauenvolleyball mit spektakulären Aktionen in der Feldverteidigung und langen ausgeglichenen Ballwechseln.

  • Damen_18_030.jpg
  • Damen_18_029.jpg
  • Damen_18_028.jpg
  • Damen_18_027.jpg
  • Damen_18_026.jpg
  • Damen_18_025.jpg
  • Damen_18_024.jpg
  • Damen_18_023.jpg
  • Damen_18_022.jpg
  • Damen_18_021.jpg
  • Damen_18_020.jpg
  • Damen_18_019.jpg
  • Damen_18_018.jpg
  • Damen_18_017.jpg
  • Damen_18_016.jpg
  • Damen_18_015.jpg
  • Damen_18_014.jpg
  • Damen_18_013.jpg
  • Damen_18_012.jpg
  • Damen_18_011.jpg
  • Damen_18_010.jpg
  • Damen_18_009.jpg
  • Damen_18_008.jpg
  • Damen_18_007.jpg
  • Damen_18_006.jpg
  • Damen_18_005.jpg
  • Damen_18_004.jpg
  • Damen_18_003.jpg
  • Damen_18_002.jpg
  • Damen_18_001.jpg


„Das Spiel wurde von Satz zu Satz, eigentlich mit jedem Punkt, immer spannender und kurzweiliger.“: so der Schiedsrichter Günther direkt nach dem Abpfiff.
„Die VfB‘lerinnen kamen ein wenig besser ins Spiel aber schon im zweiten Satz war es ein Duell auf direkter Augenhöhe. Ein echter Krimi, der aber Dank der respektvollen Stimmung in beiden Teams leicht zu pfeifen war“.

Nur als Randnotiz sei erwähnt das sich die Gastgeberinnen vom VfB im letzten Satz denkbar knapp mit 15 zu 13 Punkten durchsetzten.

„Heute gibt es nur Sieger“, ist sich Tobias, einer der zahlreichen Hallenbesucher sicher. „Ich bin von beiden Mannschaften restlos begeistert und ehrlich dankbar heute hier gewesen sein zu dürfen.“